Estela Sanz Posteguillo & Nélida Béjar

Am Samstag, den 21. Oktober 2017, spielten Estela Sanz Posteguillo & Nélida Béjar in der Rochus‐​Kapelle in Landshut im Rahmen der Herbstkonzerte 2017.

Moderne Musik mit spanischen Wurzeln

Für Estela Sanz Posteguillo, die in München an­sässige spanische Sängerin, ist „jeder Tag Flamenco“! Als Sti­pen­dia­tin der Fun­da­ción Cristina Heeren in Sevilla wurde sie von Größen wie Arcángel und Laura Vital un­ter­rich­tet. Ihr Spektrum reicht je­doch weit über reinen Flamencogesang hinaus.

Die spanische Komponistin und Pianistin Nélida Béjar verbrachte ihre Kindheit in An­da­lu­si­en und München. Zwischen Klas­sik, elektronischer Musik und Musiktheater lie­gen ihre berührenden Kompositionen, ihr Spiel zwischen Klangtradition und kom­plexer Rhythmik wie ein Sinnbild inter­kultureller Begegnungen.

Mit ihrem eigens für die Rochuskapelle gestalteten Programm spielten die beiden ein unglaubliches Konzert! Mit einer großen Bandbreite von Elektronik und moderner Komposition über klassische “Sevillanas” bis hin zu einem Finale aus Rocksong und hebräischem Gospel war es ein Grenzgang zwischen Tradition, Klassik und der Moderne, Spanien und der Welt.

Als Zugabe kam dann auch noch spontan die wundervolle Flamencotänzerin Gisa Michelón mit auf die Bühne. Das Publikum war begeistert und der Applaus tosend!

 

Vielen Dank an die Künstler und die geduldigen Zuschauer, die etwas länger als üblich auf den Beginn des Konzerts warten mussten.

Das studio kaedinger hat das Konzert organisiert, die Künstler betreut, für den Livesound gesorgt und den Abend mitgeschnitten; für eine Veröffentlichung im Rahmen der CD‐​Reihe mit den besten Konzerten aus der Rochuskapelle.

2 thoughts on “Estela Sanz Posteguillo & Nélida Béjar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben unserer Erklärung zur DSGVO bereits zugestimmt. (Schließen) (Widerrufen)