Was ist Time Domain Analysis? - studio.kaedinger

Was ist Time Domain Analysis?

Hier ist der sieb­te Teil der Serie “Was ist Klang?” Eine Über­sicht über alle Tei­le fin­det sich hier.

Was ist Time Domain Ana­ly­sis (oder sper­rig auf Deutsch: Zeitbereichsuntersuchung)?

Bis­her haben wir Klän­ge im Hin­blick auf ihre Fre­quen­zen unter­sucht. Die­se so genann­te “Fre­quenz­be­reichs­ana­ly­se” deckt einen wich­ti­gen Teil der Klang­for­schung ab. Es gibt jedoch noch eine ande­re Art der Klang­ana­ly­se, die für das Mischen wich­tig ist, näm­lich die Unter­su­chung der Wel­len­for­men. Die wel­len­form­ba­sier­ten Ana­ly­se wird als “Time Domain Ana­ly­sis” (“Zeit­be­reichs­ana­ly­se”) bezeichnet.

Time Domain Ana­ly­sis bedeu­tet im Wesent­li­chen, dass man einen Klang nicht anhand der (Sinus-)Welle betrach­tet, aus der er besteht, son­dern anhand der Stö­rungs­mus­ter, die er in dem Medi­um ver­ur­sacht, das er durch­läuft: Luft­mo­le­kü­le, ein mensch­li­ches Trom­mel­fell, eine Laut­spre­cher­mem­bran oder das elek­tri­sche Signal eines Audio­ka­bels zum Bei­spiel. Die Inten­si­tät der Stö­rung, die der Schall zu einem bestimm­ten Zeit­punkt ver­ur­sacht, wird als Ampli­tu­de bezeich­net. Der Klang eines Geräuschs wird durch das Mus­ter der sich ändern­den Ampli­tu­de bestimmt, mit ande­ren Wor­ten: durch sei­ne Wel­len­form.

Wenn man zwei Klän­ge kom­bi­niert (d.h. sie gleich­zei­tig über das­sel­be Medi­um abspie­len), wer­den ihre Stö­run­gen im betrof­fe­nen Zeit­be­reich addiert; die momen­ta­ne Ampli­tu­de des resul­tie­ren­den Klangs zu einem bestimm­ten Zeit­punkt ist eine ein­zi­ge mathe­ma­ti­sche Sum­me der momen­ta­nen Ampli­tu­den der ein­zel­nen Klän­ge. Aus die­sem Grund wird die letz­te Pha­se des Abmi­schens (d.h. das Zusam­men­füh­ren der ein­zel­nen Mixer­spu­ren zu einer “Master”-Spur) als “Sum­mie­ren” bezeich­net. Es geht buch­stäb­lich nur dar­um, die Sum­me aller betei­lig­ten Klän­ge zu bilden.

Es ist wich­tig zu ver­ste­hen, dass jeder Klang sowohl im Fre­quenz- als auch im Zeit­be­reich ana­ly­siert wer­den kann. Ein Geräusch ist sowohl eine Ansamm­lung von Sinus­wel­len als auch ein Mus­ter von Stö­run­gen in einem Medi­um. Bei­de Sicht­wei­sen sind für unter­schied­li­che Zwe­cke nützlich.

<- 6. Was sind Cymbals? 8. Was ist Digi­tal Audio? ->

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben unserer Erklärung zur DSGVO bereits zugestimmt. (Schließen) (Widerrufen)