Tuija Komi Quartett im Salzstadel

Am Sams­tag, den 13. Dezem­ber 2018, spiel­te das Tui­ja Komi Quar­tett im Lands­hu­ter Salz­sta­del.

Tui­ja Komi trat schon mit Ihrem Duo Jaz­zan­go in der Rochus­ka­pel­le auf und begeis­ter­te mit ihrer (trotz nor­di­scher Hel­lig­keit und Cool­ness) war­men Stim­me das Publi­kum. Nun kam sie mit drei kon­ge­nia­len Musi­kern zu einem Weih­nachts­kon­zert ins Salz­sta­del.

Wenn es um Skan­di­na­vi­en geht, den­ken die meis­ten an lan­ge dunk­le Näch­te und melan­cho­li­sche wort­kar­ge Bewoh­ner… und ver­ges­sen sofort all die­se Asso­zia­tio­nen, wenn Sie auf Tui­ja Komi tref­fen! Denn das sym­pa­thi­sche blon­de Ener­gie­bün­del nimmt ihr Publi­kum gleich mit auf eine erfri­schend-flot­te Schlit­ten­fahrt mit strah­len­den Polar­lich­tern auf dem nor­di­schen Weih­nachts­him­mel, musi­ka­li­scher Vir­tuo­si­tät und sogar scha­ma­ni­scher Sounds.

Denn auch Besinn­li­ches zur Weih­nachts­zeit funk­tio­niert in die­sem swin­gen­dem Vokal­jazz, der so viel mehr als nur das ist: ein swin­gen­des “Lei­se rie­selt der Schnee” war zwar auch dabei, aber “Stil­le Nacht” als Bos­sa? “Mitt hjer­te all­tid van­ker” als Drum’n’Bass-Version? Cool! Mit bekann­ten und unbe­kann­ten, anrüh­ren­den und beschwing­ten Songs aus Finn­land, Schwe­den, Nor­we­gen, Däne­mark und Deutsch­land bringt Tui­jas “kla­re, engel­haft star­ke Stim­me [… einen] fröh­li­chen Weih­nachts­gruß aus dem Nor­den” (Ralf Dom­brow­ski, SZ). Mit “Joulu & Jul” hat sie “die Weih­nachts­plat­te des Jah­res” vor­ge­legt und brach­te Ihr Pro­gramm aus Finn­land (dem ein­zi­gen Land, das sich in Moll freut…) nun zu uns.

Tui­ja wur­de beglei­tet von Mar­tin Kolb (Schlag­zeug & Per­kus­si­on), Peter Cudek (Kon­tra­bass) und Ste­phan Wei­ser, der Wal­ter Lang am Kla­vier ver­trat.

Ver­an­stal­tet wur­de das Kon­zert vom Haus Inter­na­tio­nal, das sich damit auch bei sei­nen Mit­ar­bei­tern bedank­te.

Betreu­ung und Live­sound wie immer vom studio.kaedinger.

Ein Gedanke zu „Tuija Komi Quartett im Salzstadel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.