Nasir & Monir Aziz

Am Sams­tag, den 21. April 2018, spie­len Nasir & Monir Aziz in der Rochus­ka­pel­le in Lands­hut im Rah­men der Früh­lings­kon­zer­te 2018.

Klas­si­sche afgha­ni­sche und nord­in­di­sche Musik

Die Brü­der Nasir und Monir Aziz kom­men aus Kabul in Afgha­ni­stan. Ende der 80er Jah­re flüch­ten sie nach Paki­stan – der Musik wegen, die unter der Tali­ban­herr­schaft lebens­ge­fähr­lich ist. Nach der Rück­kehr nach Afgha­ni­stan fol­gen unter ande­rem Enga­ge­ments in Japan, Frank­reich, Deutsch­land, Russ­land und Indi­en, wo Nasir 2007 ein vier­jäh­ri­ges Sti­pen­di­um erhält, um dort klas­si­sche nord­in­di­sche Musik zu stu­die­ren. Er ent­wi­ckelt jedoch sei­nen ganz eige­nen Stil. Nach Russ­land kom­men die Brü­der 2012 nach Lands­hut – als wah­re Meis­ter auf ihren Instru­men­ten Sitar und Tab­la.

Die afgha­ni­sche und nord­in­di­sche klas­si­sche Musik basiert auf der Grund­struk­tur des Raga, in des­sen Rah­men die Musik impro­vi­siert wird. Der Musi­ker legt sei­ne per­sön­li­che Ver­fas­sung in das Instru­ment hin­ein und ent­wi­ckelt so den pas­sen­den Raga, um durch sei­ne Musik mit den Zuhö­rern zu kom­mu­ni­zie­ren. So wird jedes Stück und jedes Kon­zert ein­zig­ar­tig.

Kar­ten­vor­ver­kauf (13 €/​11 €) und Reser­vie­rung im Haus Inter­na­tio­nal. Orga­ni­siert und tech­nisch betreut wird das Kon­zert vom studio.kaedinger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.