Nasir & Monir Aziz

Am Samstag, den 21. April 2018, spielten Nasir & Monir Aziz in der Rochuskapelle in Landshut im Rahmen der Frühlingskonzerte 2018.

Klassische afghanische und nordindische Musik

Die Brüder Nasir und Monir Aziz kommen aus Kabul in Afghanistan. Ende der 80er Jahre flüchten sie nach Pakistan – der Musik wegen, die unter der Talibanherrschaft lebensgefährlich ist. Nach der Rückkehr nach Afghanistan folgen unter anderem Engagements in Japan, Frankreich, Deutschland, Russland und Indien, wo Nasir 2007 ein vierjähriges Stipendium erhält, um dort klassische nordindische Musik zu studieren. Er entwickelt jedoch seinen ganz eigenen Stil. Nach Russland kommen die Brüder 2012 nach Landshut – als wahre Meister auf ihren Instrumenten Sitar und Tabla.

Die afghanische und nordindische klassische Musik basiert auf der Grundstruktur des Raga, in dessen Rahmen die Musik improvisiert wird. Der Musiker legt seine persönliche Verfassung in das Instrument hinein und entwickelt so den passenden Raga, um durch seine Musik mit den Zuhörern zu kommunizieren. So wird jedes Stück und jedes Konzert einzigartig.

Ihr Heimspiel in der Rochuskapelle war ausverkauft und die Zuschauer konnten einmal mehr die Wärme und Komplexität dieser Musik hautnah erleben.

Organisiert und technisch betreut wurde das Konzert vom studio.kaedinger.

 

Livesound, Recording und Mix: studio kaedinger.

3 thoughts on “Nasir & Monir Aziz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben unserer Erklärung zur DSGVO bereits zugestimmt. (Schließen) (Widerrufen)