Maximilian Käding - Solo Piano live

Ein Musiker auf dem Weg zur Arbeit

Am Sonntag, den 28. Juli 2019, spielt Maximilian Käding im Landshuter Salzstadel eine Konzertmatinée am Flügel.

Am Klavier aufgewachsen

Maximilian Käding wurde am 16. Dezember 2001 in Landshut geboren. Im Alter von drei Jahren interessierte er sich für die weißen und schwarzen Tasten eines E‐​Pianos; mit fünf begann er seinen Klavierunterricht bei Georg Schott.

In den folgenden Jahren wurden nicht nur die Grundlagen der Spieltechnik gelegt, sondern auch die Leidenschaft für die Musik mit ihren unterschiedlichen Ausprägungen und Protagonisten geweckt. Der Besuch des musikalischen Zweiges am Gymnasium Seligenthal folgte, das E‐​Piano wich einem Flügel, und Maximilian fing an, in unterschiedlichen Ensembles zu spielen, zuerst Klavier und Saxophon in den schulischen Big Bands, später auch Klavier im Orchester.

Die ersten kleineren Soloauftritte fanden im Rahmen der Jazwe-Musikabende im Bekanntenkreis statt. Er gründete mit seinen Freunden die Blues GmbH, mit der er sein musikalisches Spektrum noch mehr erweiterte; die Band wurde immer wieder gebucht und trat unter anderem mehrfach beim Landshuter Fest der Kulturen auf. Seine Klaviersolos waren bei den Jugend gestaltet Freizeit-Veranstaltungen der letzten Jahre alle ein großer Erfolg, was er auf der Abschlussveranstaltung auch eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Maximilian Käding am Flügel

Foto: Tatjana Fettich

Über die Jahre trat – neben dem nötigen Fleiß beim Üben – auch Maximilians großes Talent immer mehr zutage. Die Arbeit mit Georg Schott, dessen zum Teil ungewöhnliche Methoden ihn durchweg sehr motivierten und durch dessen lockeren und abwechslungsreichen Unterricht auch der Spaß zu keinem Zeitpunkt verloren ging, war und ist bis heute die treibende Kraft dieser Entwicklung.

Zwei Drittel seines Lebens am Piano

Maximilian verbringt beinah jede freie Minute am Flügel. Er spielt außerdem regelmäßig Begleitung z.B. bei Querflöten‐ oder Klarinettenstücken seiner Mitschüler und Freunde (auch bei größeren Konzerten), vertont momentan den zweiten Film als Komponist und wird – nachdem er soeben sein Abitur erfolgreich absolviert hat – die Zeit bis zum Musikstudium mit dem Besuch einer Berufsmusikschule überbrücken, um weitere Kontakte zu knüpfen und mit anderen Musikern zu spielen.

Foto: Marlene Käding

Das Konzert im Salzstadel ist Maximilians erstes Soloprogramm in voller Länge.

Mehr Informationen zum Programm gibt es hier.

Und hier ist der offizielle Flyer zum Runterladen.

Das Konzert beginnt um 11 Uhr, Einlass ist um 10:30 Uhr. Der Eintritt ist frei (Spenden erwünscht ;-)). Adresse für’s Navi: Steckengasse 308, 84028 Landshut. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Haus International statt, wo Maximilian sich auch ehrenamtlich engagiert.

…und das studio kaedinger nimmt das Konzert natürlich auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben unserer Erklärung zur DSGVO bereits zugestimmt. (Schließen) (Widerrufen)