Ogaro Ensemble

Am Samstag, den 4. Mai 2019, spielte das Ogaro Ensemble in der Rochuskapelle zu Landshut im Rahmen der Frühlingskonzerte 2019.

Klangreise ins östliche Mittelmeer

Nach zahlreichen gemeinsamen Konzerten in Syrien treffen sich drei musikalische Freunde in München wieder. Mit den Jahren haben sie ein vielfältiges Repertoire aus klassischer arabischer und türkischer Musik entwickelt, interpretiert mit Oud, Violine und Perkussion.

Eine musikalische Reise ins östliche Mittelmeer, mit Stücken aus der osmanischen und arabischen Klassik, aber auch aus der arabischen, türkischen und griechischen Volksmusiktradition.

Bewegendes Konzert

Vom ersten Ton spürte man die Intensität der Musik und die Spielfreude der Künstler. Es gab viele “Hochzeiten”, so nannte die Band die Kombination und Vermischung von Songs aus unterschiedlichen Kulturkreisen, und es war faszinierend zu beobachten, wie bei dem tollen Material quasi wahlweise auf Arabisch, Türkisch oder Griechisch gesungen werden konnte und aus dem Publikum dann dazu die Bemerkung kam: “dieses Lied kenn ich auf Serbokroatisch”…

Das folgende Stück – aufgenommen beim Konzert in der Kapelle – ist eine der “Hochzeiten” dieses Abends und repräsentiert die warme Atmosphäre des Konzerts und das tighte Zusammenspiel der Band:

Die Musiker

Abathar Kmash: oud

Abathar Kmash hat in Syrien Cello, Oud und Musikpädagogik studiert. In Deutschland hat er bereits mit dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus, Martina Eisenreich und Konstantin Wecker zusammengearbeitet.

Aghiad Alsagher: violin

Aghiad Alsagher hat Violine im „Syrian National Arab Orchester“ gespielt und war auf Tournee im Libanon, Algerien, Türkei und Griechenland. 2016 hat er den Regensburger Musikpreis gewonnen.

Amjad Sukar: percussion

Amjad Sukar hat sich in Syrien auf arabische Perkussionsinstrumente spezialisiert und den Mannheimer‐​Talent‐​Wettbewerb gewonnen. Er war Mitglied des orientalischen Orchesters „Ornina“ aus Luxembourg und hat mit den Münchnern Philharmonikern zusammengearbeitet.

Chrisa Lazariotou: vocals

Die griechische Sängerin Chrisa Lazariotou hat bereits in verschiedenen Formationen, überwiegend auf griechisch und türkisch gesungen. Ihre besondere Vorliebe galt dabei in den letzten Jahren der traditionellen griechischen Musik Kleinasiens sowie dem sogenanntem Rebetiko, einem griechischen Musikstil, der aus der Verbindung der Volksmusik Griechenlands und der osmanischen Musiktradition zu Beginn des 20. Jahrhunderts hervorgegangen ist.Ihre starke Verbundenheit zur orientalischen modalen Musik wird nun im Rahmen des “Ogaro Ensembles” weiterentwickelt und mit vielen arabischen Liedern und Klängen im Repertoire erweitert.

Organisiert und technisch betreut wurde das Konzert vom studio.kaedinger.

 

6 thoughts on “Ogaro Ensemble

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben unserer Erklärung zur DSGVO bereits zugestimmt. (Schließen) (Widerrufen)