Kohelet3 im Salzstadel

Am Sams­tag, den 6. Okto­ber 2018, spie­len Kohelet3 im Lands­hu­ter Salz­sta­del.

Nach­dem das “Lea­ding Coup­le” Ewa (Gesang, Saxo­phon) und Bohdan Hanus­hevs­ky (Gesang, Akkor­de­on, Gitar­re) schon im April 2017 das Publi­kum in der Rochus­ka­pel­le mit Erzäh­lun­gen und Her­zens­mu­sik zu stan­ding ova­tions beweg­te (mehr zum Auf­tritt sowie der Live-CD davon), tritt nun das kom­plet­te Quar­tett im Salz­sta­del an. Zusam­men mit Bar­ni Gir­lin­ger (Trom­pe­te, Flü­gel­horn, Gesang) und Kurt Edl­mai­er (Kla­ri­net­te, Saxo­phon, Gesang) wird die alte, ursprüng­li­che Volks­mu­sik Ost- und Süd­ost­eu­ro­pas erforscht un zele­briert.

Bekannt wur­den sie durch ihre kraft­vol­len und lei­den­schaft­li­chen Inter­pre­ta­tio­nen von Volks­mu­sik aus der Ukrai­ne, Bul­ga­ri­en, Geor­gi­en, Grie­chen­land und Maze­do­ni­en. Das ver­bin­den­de Ele­ment in ihrem Reper­toire sind dabei die jid­di­sche Musik und die Musik der Roma. Jen­seits musik­eth­no­lo­gi­scher Gren­zen und frei von folk­lo­ris­ti­schem Kitsch suchen sie die ener­ge­ti­sche Authen­ti­zi­tät der Volks­lie­der auf die Büh­ne zu brin­gen. Egal ob sehn­suchts­voll, lei­den­schaft­lich, wein-schwer oder leicht und beschwingt: Wir erle­ben bei den Kon­zer­ten von Kohelet3 die archai­sche Kraft die­ser Musik, die spie­le­risch alle Sprach­gren­zen über­win­det.

Mit im Gepäck haben sie ihre neue CD “Muri Per­i­co­l­an­ti”.

Beginn der Ver­an­stal­tung vor­aus­sicht­lich um 19:30, Kar­ten­vor­ver­kauf im Haus Inter­na­tio­nal. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dem­nächst an die­ser Stel­le.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.